bestattung und mehr trauerzentrum

Trauergruppen


Wir begleiten Sie ein Stück weit und wenn nötig auch noch weiter …


Trauergruppen

Ein Austausch mit anderen Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation unter professioneller Leitung kann helfen, sich selber besser zu verstehen und wieder Lebensmut zu fassen. Mit Unterstützung des Dachverbandes der Selbsthilfe Tirol haben wir in den vergangenen Jahren eine Gruppe für Trauernde Eltern nach Unfall, Krankheit oder Suizid und einen Männer-Treff zur Trauerarbeit ins Leben gerufen.


Trauernde Eltern nach Unfall, Suizid oder Krankheit
Das Band, das Eltern mit ihren Kindern verbindet, dauert ein Leben lang an. Wenn ein Kind oder Jugendlicher verstirbt, bleibt diese Bindung erhalten und mit ihr auch der Schmerz über den Verlust. Von daher ist es nur natürlich, dass der Trauerprozess für Eltern in den allermeisten Fällen ein sehr langer, oft sogar lebenslanger Prozess ist.

Ziel dieser Gruppe ist es, ein Stück Weg gemeinsam zu gehen, das Gefühl des Getragenseins zu erleben, den Schmerz zu teilen und wertvolle Erinnerungen in Verbundenheit mit dem Verlorenen umzuwandeln.


Zeit: Jeden 1. Donnerstag im Monat, 18 bis 20 Uhr
Unkostenbeitrag von € 10,- bei fachlicher Begleitung
Ort: SELBSTHILFE TIROL, Innrain 43/Parterre,  Innsbruck (Nähe Klinik)


Anmeldung und Information     

DKGP Patrizia Pichler
0664/5609212
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.patrizia-pichler.com

Patrizia Pichler


Bestattungundmehr J. Neumair  - Dr. Christine Pernlochner-Kügler
    
Innsbruck -  Schöpfstraße 37 -  Tel.: 0512/582013
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. Christine Pernlochner-Kügler


Dachverband der Selbsthilfe Tirol

Innsbruck – Innrain 43 – Tel.: 0512/57 71 98
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Selbsthilfe Tirol


Männertreff zur Trauerarbeit

"Mit anderen betroffenen Männern ist Trauerarbeit möglich, vielleicht auch etwas leichter."

Trauer ist ein Gefühl, das Männer meist nur im Stillen, im Verborgenen erreicht. Trauer braucht aber Ausdruck. Sie muss bearbeitet werden, damit das Leben wirklich weitergehen kann. Nicht alles kann man in Worte fassen, aber manchmal tut es gut, seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen – und das muss nicht immer mit Worten geschehen. Viele Männer verarbeiten besser durch Aktivität als durch Reden, aber diese Aktivität darf nicht ins Leere laufen, sie muss mit dem Verlust verknüpft sein. Mit anderen Betroffenen ist das vielleicht etwas leichter. Und so können Männer in der Gruppe vielleicht auch erfahren, dass auch sie über den Tod sprechen können.

Die Gruppe trifft sich regelmäßig an jedem 3. Freitag im Monat von 18.00 bis 20.00 Uhr im Dachverband der Selbsthilfe Tirol, Innrain 43 in Innsbruck. Interessierte Betroffene sind herzlich willkommen. Bei fachlicher Begleitung wird pro Person ein Unkostenbeitrag von 10 Euro berechnet.


Anmeldung und Informationen

Klaus Mair – Tel: 0650/3901581

Klaus Mair


Bestattungundmehr J. Neumair  - Dr. Christine Pernlochner-Kügler
    
Innsbruck -  Schöpfstraße 37 -  Tel: 0512/582013
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Dachverband der Selbsthilfe Tirol

Innsbruck – Innrain 43 – Tel:0512/57 71 98
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Thanatologie Abschied nehmen

Thanatopraxie
Abschied nehmen
Individuelle Feiern & Rituale

Bestattung Mag. Müller

Firma
Kontaktformular
Lageplan & Anfahrtsweg

 

Bestattung Platzer

Firma
Kontaktformular
Lageplan & Anfahrtsweg